Vereinsnachricht

18.12.2017

Kastler Schützen mit Glück zum Erfolg

von Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Die Kastler Sportschützen haben mit den Aufsteigern Luckenpaint und Sassanfahrt zwei leichte Gegner zu Gast. Aber so einfach ist es dann doch nicht.

Simona Bachmayer bestätigte ihren Aufwärtstrend und hatte mit ihrem 386:380-Erfolg großen Anteil am Sieg der Kastler Schützen.

Beim Heimkampf in der 2. Bundesliga mussten die Sportschützen von Hubertus Kastl gegen die Aufsteiger Gemütlichkeit Luckenpaint und Andreas Hofer Sassanfahrt antreten. Auch für Post SV Plattling waren dies die Gegner. Die anderen Begegnungen des vorletzten Wettkampftages wurden in Petersaurach und Unterstall ausgetragen.

Die Gastgeber hatten gegen die Aufsteiger auf zwei leichtere Partien gehofft. Aber es kam ganz anders. Die Kastler lieferten vor heimischem Publikum nämlich ihre schlechteste Saisonleistung ab.

In der Auftaktpartie waren die Kastler gegen Gemütlichkeit Luckenpaint zunächst tonangebend. Allerdings ließen alle Kastler in der zweiten Hälfte nach und so wurde es spannend. Am Ende mühte man sich zu einem 4:1-Erfolg gegen die Mannschaft aus dem Raum Regensburg. In der Spitzenbegegnung ging Christine Schachner gegen Maria Weitzenbeck an den Start. Nach einem starken Durchgang gewann die Kastlerin souverän mit 392:389 Ringen. Maria Kausler hatte Marion Dummer bereits fest in der Hand, allerdings leistete sie sich zum Ende hin nochmals eine kleine Schwächephase. Trotz einer abschließenden 8 konnte sie mit 388:386 punkten. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Michael Buchbinder und Maria Weitzer. Nach einem offenen Schlagabtausch mit ständigen Führungswechseln konnte sich der Kastler mit 386:385 knapp ins Ziel retten. Lukas Haberkorn wähnte sich zur Hälfte gegen Sybille Neumeyer bereits als klarer Sieger. Zum Ende hin schmolz der große Vorsprung. Eine abschließende 8 machte die 385:386-Niederlage perfekt. Auf Position fünf trat Sandra Raps gegen Christina Dörrich an. Beide Kontrahentinnen schlugen sich unter Wert. Den Punkt sicherte sich die Kastlerin mit 379:374 zum 4:1-Endstand.

Auch in der letzten Partie des Tages gegen das Team von Andreas Hofer Sassanfahrt hatten die Kastler größte Mühe. Am Ende einer spannenden Begegnung siegten die Oberpfälzer glücklich mit 3:2. In der Spitzenpartie hatte Christine Schachner anfangs Pech und musste nach einem Anlagendefekt während der Partie den Stand wechseln. Gegen Sebastian Drawert kam die Kastlerin mit 389:392 diesmal nicht an. Maria Kausler kam gegen Lena Friedel nicht richtig in Schwung und haderte erneut mit ihrer Leistung. Dank der starken Schlussserie konnte sie sich gegen Lena Friedel mit 388:387 noch knapp durchsetzen. Michael Buchbinder zeigte gegen Stephanie Friedel ungewohnt Nerven. Am Ende einer aufreibenden Partie war wieder ein Ring entscheidend - mit 385:386 allerdings zugunsten der Oberfranken. Lukas Haberkorn eröffnete gegen Christian Holland erneut stark. Auch wenn zum Ende hin wieder einige Ringe liegen blieben, diesmal konnte sich der Kastler mit 389:384 durchsetzen. In der letzten Einzelpartie lieferte Simona Bachmayer gegen Julia Lochau eine konzentrierte und beständige Leistung ab. Sie bestätigte wiederholt ihren Aufwärtstrend und sorgte mit 386:380 für den wichtigen dritten Einzelpunkt zum Sieg ihrer Mannschaft.

Durch die mühevoll erarbeiteten Siege rangiert Kastl vor dem letzten Wettkampftag auf dem 4. Tabellenplatz. Zum Abschluss der Zweitligasaison muss man am 14. Januar in Zaitzkofen gegen den Gastgeber sowie gegen FSG Titting antreten.

Weitere Paarungen in Kastl: Plattling siegte mit 4:1 (1945:1923) gegen Sassanfahrt und Luckenpaint verlor mit 1:4 (1942:1957) gegen Plattling.

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten