Vereinsnachricht

10.08.2014

„In den Schuhen des Anderen gehen“

von SiSoNetz Weidenberg

Fünf ehrenamtliche Helfer von SiSo-Netz Weidenberg haben sich in der BRK-Altenpflegeschule in Bayreuth zu Demenz-Betreuern ausbilden lassen. Hier ihr Erfahrungsbericht:

Freuen sich über ihr Zertifikat (von links): Katharina Lettau, Andrea Fiebig, Babette Eschenbacher, Ingrid Adler und Karen Hawkins-Wolf.


Im Mai und Juni 2014 hat uns das SiSoNetz Weidenberg die Möglichkeit gegeben, an einem Basis-Kurs Gerontopsychiatrie an den BRK-Schulen in Bayreuth teilzunehmen. Ziel des Kurses war es, den richtigen Umgang mit Menschen zu erlernen, die an Demenz erkrankt sind sowie deren Angehörige zu unterstützen. Wir gingen mit gemischten Gefühlen in den Kurs, da wir nicht wussten, was uns erwartet. Die Teilnehmer waren eine bunte Mischung aus absoluten Laien bis hin zu Pflegepersonal, das bereits in der Altenpflege arbeitet.


Am ersten Tag stellte die Kursleiterin, Frau Weiher, den Leitgedanken „In den Schuhen des Anderen gehen“ vor, der sich wie ein roter Faden durch die sechs Kurstage zog. Die Idee hinter diesem Leitgedanken war es, sich in die Gefühls- und Gedankenwelt des Erkrankten hineinversetzen zu können, um ein besseres Verständnis für den Patienten zu bekommen.

Nachdem uns umfangreiches theoretisches Wissen über die Demenz vermittelt wurde, z.B. über den Verlauf der Erkrankung, die Phasen in denen sich der Patient befindet, typische Anzeichen, Testmöglichkeiten, medikamentöse Behandlung und vieles mehr, gingen wir über zu praktischen Übungen und Rollenspielen. Der praktische Teil gewährte uns nicht nur einen guten Einblick in das Empfinden des Patienten sondern auch in die Rolle der Angehörigen, die sich oft überfordert und hilflos fühlen.

Aufgrund der äußerst kompetenten Art von Frau Weiher, den Unterricht zu gestalten, vergingen die sechs Kurstage wie im Fluge. Sie waren gefüllt mit geballtem Wissen, fundierten Kenntnissen und nützlichen Informationen. Am Ende waren wir sehr froh, dass wir dank dem SiSoNetz Weidenberg diesen Kurs besuchen durften. Wir sind nun um viele Erfahrungen reicher, fühlen uns kompetenter und haben auch von anderen Kursteilnehmern einiges lernen können.

Wir freuen uns nun, das Gelernte sinnvoll einzusetzen und an Demenz erkrankte Menschen gut betreuen zu können. Natürlich stehen wir auch den Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite, damit sie nicht das Gefühl haben, in dieser schwierigen Situation alleine da zu stehen. Karen Hawkins-Wolf und Andrea Fiebig

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

SiSoNetz Weidenberg

SiSoNetz Weidenberg

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten